Willkommen zurück!

Collenia undosa Walcott 1916 & Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 , Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965

Collenia undosa Walcott 1916 & Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 ,  Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Collenia undosa Walcott 1916 & Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 ,  Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965
Collenia undosa Walcott 1916 & Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 ,  Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965
Collenia undosa Walcott 1916 & Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 ,  Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965
Collenia undosa Walcott 1916 & Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 ,  Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965
Collenia undosa Walcott 1916 & Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 ,  Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965
Collenia undosa Walcott 1916 & Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 ,  Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965
Collenia undosa Walcott 1916 & Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 ,  Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965
Collenia undosa Walcott 1916 & Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 ,  Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965
Collenia undosa Walcott 1916 & Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 ,  Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965
Collenia undosa Walcott 1916 & Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 ,  Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965

Produktbeschreibung

Hier ist eine sehr schöne Stromatolithen - Platte aus dem tiefen Präkambrium der USA.
Es handelt sich um einen Anschliff  von Collenia undosa aus den etwa 2,2 Milliarden Jahre alten Bändereisenerzen (BIF’s) der Biwabik-Iron-Formation von Minnesota.

Als Besonderheit zeigt diese Platte eine vielfältige Mikrofossilien - Fauna.
Dieses Fossil ist auf Grund der teils opaken Eigenschaften dieser Probe auch ohne Dünnschliff - Präparation sichtbar.
Als Arten seien hier nur Gunflintia grandis Barghoorn, 1965 sowie Eoshaera tyleri Barghoorn, 1965 erwähnt.  Aus der Biwabik - Fm. sowie zeitgleichen Gunflint - Formation ist eine bemerkenswert reiche Artengemeinschaft beschrieben. Es ist faszinierend, wie früh Diversität in der Evolution des Lebens anzutreffen und vor allem nachzuweisen ist.


Die Funde der „Mary Ellen Mine“ -  Lokalität sind  für ihre besonders schöne Färbung und Erhaltung bekannt sowie begehrt.  Diese Stromatolithen finden selbst als Schmuckstein Verwendung.
Die an der Bildung der Stromatolithen beteiligten Cyanobakterien dürften durch Photosynthese über die Zeit größere Mengen an Sauerstoff abgegeben haben. Dadurch wurde zweiwertiges Eisen (Fe²) im Meerwasser gebunden, welches die Bändereisenerz - Formationen weltweit gebildet hat. Zu dieser Zeit „verrostete" die Erde sozusagen. Erst nachdem das im Meerwasser gelöste Fe² aufgebraucht war, konnte der Sauerstoffgehalt in der Athmosphäre und im Urozean steigen. Dies hatte dann die große Sauerstoff – Krise zur Folge, welche  auch als das erste „große Sterben“ bekannt ist. Jedoch bildete der erhöhte Sauerstoffgehalt auch die Grundlage für komplexeres Leben auf der Erde.

 
 
 

Herkunft:

Mary Ellen Mine, Mesabi Range, St. Louis County, Minnesota, USA 
Größe Stück:ca. 110 x 91 mm
Alter:Präkambrium,  Proterozoikum, Paläoproterozoikum,  Rhyacium, Biwabik Formation (ca. 2.2 Ga / 2200 Mill. Jahre)

 


220,00 EUR
inkl. 7 % MwSt.