Anthonema problematicum WALTHER, 1904
10373

Dies ist eine schöne Platte mit zahlreichen Exemplaren fossilen Krills der Art Anthonema problematicum. Wie der Artname schon suggeriert, war  die Interpretation dieser Krebsart lange umstritten. Zunächst wurde  Anthonema problematicum als Krebslarven gedeutet. Es handelt sich aber eben wohl doch um sogenannten Krill, oder eben um eine in Schwärmen lebende Garnelenart.
Das größte Exemplar auf dieser Platte misst 18 mm.  Bemerkenswert ist an diesem Anthonema - Schwarm - Fund, dass die Exemplare eine attraktive, rötliche Färbung aufweisen.
Häufig ist Anthonema, wie andere Glaskrebse, nur unter UV gut sichtbar.
Diese sind gut sichtbar unter Tageslicht und zeigen eine schöne Fluoreszenz unter 365 nm UV Licht.

 

 
 

Herkunft:

Eichstätt, Solnhofen, Deutschland  
Größe Platte: ca. 165 x 140 mm
Alter: Oberer Jura, Malm zeta (Ca. 150 Mill. Jahre)

 



Preis: 75,00 EUR
inkl. 7 % MwSt.zzgl. Versandkosten